Würzburg

Robert Menschick verlässt die Redaktion

Robert Menschick wollte eigentlich mal Lehrer werden und wurde ein Journalist, der immer die Ruhe bewahrte. Jetzt verlässt er seinen Schreibtisch in der Redaktion.
Robert Menschick ist in Altersteilzeit gegangen.  Foto: Angie Wolf
Der Journalistenberuf gilt weithin als stressig. Einer, der ihn trotzdem immer mit Gelassenheit ausgeübt hat, ist Robert Menschick. Jetzt beginnt er den passiven Teil der Altersteilzeit.  Menschick hat nach Abitur und Wehrdienst ein Studium für Lehramt absolviert. Doch dann wollte er lieber Journalist statt Lehrer werden. Ab 1985 volontierte er bei der Kitzinger Zeitung. Als begeisterter Hockey-Spieler hatte er vorher als freier Mitarbeiter Sportberichte geschrieben.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen