WÜRZBURG

Rockstars und Co. auch künftig zu Gast in der Posthalle

In den nächsten drei Jahren kann Posthallen-Betreiber Joachim Schulz auch weiterhin Konzerte und andere Veranstaltungen durchführen. Der Stadtrat gab ihm jetzt unter Auflagen eine Nutzungsänderung für die Industriehalle am Bahnhof.
Volle Party: Culcha Candela in der Würzburger Posthalle. Foto: FOTO Chris Weiss
Damit ist eine Zitterpartie um die Zukunft der dortigen Musikszene erstmal beendet. Der Veranstalter musste bisher vorher jedes Konzert über Einzelgenehmigungen von der Stadt absegnen lassen, eine aufwändige und eher unsichere Angelegenheit. Diese Praxis sollte im September enden, da es nach städtischen Angaben einfach zu viele Veranstaltungen wurden. Das Gesetz deckte das Volumen mit Einzelgenehmigungen nicht mehr ab. Schulz muss jetzt in den nächsten Wochen in den Brandschutz investieren und darf künftig nur noch 1830 Besucher bei den Veranstaltungen in die Posthalle lassen.   Das ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen