Röttingen

Röttingen: Wer löst Bürgermeister Martin Umscheid ab?

Aus persönlichen Gründen gibt der Röttinger Bürgermeister, Martin Umscheid, sein Amt ab. Die beiden möglichen Nachfolger haben bereits Erfahrung in der Kommunalpolitik.
Am 15. März werden im Landkreis Würzburg 47 Bürgermeister neu gewählt. Foto: Michael Forster Rothbart
Fernando Gabel Foto: Sandra Hoffmann

Gastronomie soll gefördert werden

Hermann Gabel (parteilos), genannt Fernando, ist einer der beiden Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters in Röttingen. Sein Antrieb für die Kandidatur ist die Verbundenheit zu der Gemeinde, die sich bereits 1977 während seiner Ausbildung im Röttinger Rathaus entwickelte, so Gabel. Im Falle seiner Wahl setzt er sich zum Ziel, mehr Transparenz in der Röttinger Kommunalpolitik zu schaffen, etwa über Arbeitskreise die sich aus Bürgern zusammensetzen.

Auch möchte er die gastronomische Infrastruktur der Gemeinde fördern, bedarfsgerechte Wohnmöglichkeiten für ältere Menschen schaffen, einen Bürgerbus für Senioren bereitstellen, mit dem ortsansässigen Gewerbe zusammen arbeiten und die Gewerbeflächen fördern. Versäumnisse in der Entwicklung des Ortes sieht er darin, dass durch die Ausrichtung der Festspiele andere wichtige Bereiche vernachlässigt wurden. Auch den Beschluss zum Neubau einer Grundschule bemängelt er. Eine "Sanierung des noch nicht mal 40 Jahre alten Gebäudes" wäre eher im Sinne von Fernando Gabel gewesen.

Der 60-jährige Fernando Gabel ist Verwaltungsfachwirt und selbstständiger Steinmetz. Er ist parteilos, sammelte aber von 1990 bis 1996 als 1. Bürgermeister von Riedenheim Erfahrung in der Kommunalpolitik. Er ist außerdem 1. Vorsitzender des Gewerbevereins Röttingen.

Christian Klippel Foto: Menth

Mehr Unterstützung für das Ehrenamt

Gabels Gegenkandidat ist Christian Klippel (CSU). Kommunalpolitik sei die direkteste Möglichkeit, Dinge zu verändern, so Klippel. Der Umgang mit Menschen in allen Lebensbereichen sowie Erfahrungen aus der freien Wirtschaft seien sein Antrieb, "aus Seiten der Verwaltung anzupacken".

Im Falle seiner Wahl möchte er zahlreiche anstehende Projekte in einem bezahlbaren Rahmen halten. "Straßensanierungen in den Siedlungsgebieten stehen an, ein Neubaugebiet soll attraktive Bauplätze bieten und an der Tauber soll ein Generationenpark junge und jung gebliebene Röttinger aktiv machen", so der Bürgermeisterkandidat. Für eine bessere Ortsanbindung möchte er einen Bürgerbus organisieren. 

Die Planungen zum Neubau der Grundschule seien schon weit voran geschritten. Für Klippel gelte es auszuloten, ob man an diesen Plänen rüttelt. Auch mögliche Optionen für den Bau einer Turnhalle möchte er prüfen. Ein seriöser und sensibler Umgang mit den Finanzen sei dabei Pflicht. 

Fehler in der Gemeindeentwicklung sieht Klippel eher nicht. Das Thema Transparenz habe allerdings bei einigen Bürgern für Unzufriedenheit gesorgt. Viele würden gerne im Vorfeld informiert werden um mitgestalten zu können, so Christian Klippel. Außerdem plädiert er für mehr Wertschätzung und Unterstützung des Ehrenamtes, auch aus Gründen der Signalwirkung für die jüngere Generation. Ohne die Ehrenamtlichen wären viele Veranstaltungen, Services und einige öffentliche Anlagen nicht zustande gekommen, so der Bürgermeisterkandidat. 

Christian Klippel ist 51 Jahre alt. Der Unternehmer ist verheiratet und hat vier Kinder. Als Familienbeiratsvorsitzender in Unterpleichfeld konnte er bereits erste Erfahrungen in der Kommunalpolitik sammeln. 

Von Altertheim bis Zell: In 47 Gemeinden des Landkreises Würzburg wird am 15. März die Bürgermeisterin oder der Bürgermeister gewählt. In loser Reihenfolge stellen wir die Kandidaten für dieses Amt vor.

Klicken Sie mit der Maus auf die entsprechende Gemeinde und Sie erfahren, wer dort als Bürgermeister kandidiert. Die Karte wird regelmäßig aktualisiert.

Rückblick

  1. Eisenheim: Ein Pädagoge will Bürgermeister werden
  2. Parteinotiz: Rundgang mit den ULO-Kandidaten
  3. Gollhofen: Warum Bürgermeister Klein weitermachen will
  4. Parteinotizen: SPD und Junge Liste stellen Kandidaten vor
  5. Kommunalwahl: Wie läuft das mit den Wahlplakaten?
  6. Parteinotizen: 75 Jahre SPD-Ortsverein Erlabrunn gefeiert
  7. Heiko Menig: Gemeinsam mit den Bürgern kann ich viel erreichen
  8. Neue Ideen landeten in Alois Fischers Scheune
  9. Höchberg: Wie verkaufen sich die  Bürgermeisterkandidaten?
  10. Wahlarena Höchberg: Das sagen die Zuschauer
  11. Digitaler Valentinstag mit Judith Gerlach
  12. Hoher Besuch bei den Freien Wählern
  13. U 18-Wahl für Jugendliche am 6. März
  14. 16 CSU-Kandidaten stellten sich den Bürgern vor
  15. Zum Nachlesen: Die Main-Post-Wahlarena mit den Höchberger Bürgermeisterkandidaten
  16. Helmstadt: Zwei Kandidaten fürs Bürgermeisteramt
  17. AfD-Landratskandidat Stabrey sagt bei Main-Post-Wahlarena ab
  18. CSU-Kandidaten werben für respektvollen Umgang
  19. Kandidaten-Tour: ÖPNV und Wohnen im Landkreis sind wichtig
  20. Bürgermeisterwahl Höchberg: Ab 18 Uhr Liveblog aus der Wahlarena
  21. Valentinsfrühstück von CSU/JU für Frauen
  22. Gerbrunn: Langjähriger Bürgermeister kandidiert erneut
  23. Riedenheim: Bürgermeister will im Amt bleiben
  24. Röttingen: Wer löst Bürgermeister Martin Umscheid ab?
  25. Ochsenfurt: Main-Post-Wahlarena im Liveblog
  26. Warum Würzburger Wirte die AfD-Wahlveranstaltung platzen ließen
  27. Kleinrinderfeld: Frischer Wind im Rathaus
  28. Kleinrinderfeld: Frischer Wind im Rathaus
  29. „Den Verkehr sozialverträglich in den Griff bekommen“
  30. CSU spendete für Helfernetzwerk
  31. Bürgermeister Peter Juks und dessen  Mannschaft „on tour“
  32. Wahlarena der Main-Post am 18. Februar: Was bewegt Höchberg?
  33. Oberpleichfeld: Bürgermeisterin will im Amt bleiben
  34. Bergtheim: Schlier will Bürgermeister bleiben
  35. Kandidaten zogen Zwischenbilanz
  36. Nominierungsveranstaltung des SPD-Ortsvereins Güntersleben
  37. CSU Gerbrunn stellte ihre Kandidaten vor
  38. Bürgerliste Sommerhausen stellt ihre Kandidaten vor
  39. Eibelstadt: Wer regiert künftig in Eibelstadt?
  40. „ Zukunft für Würzburg“ (ZfW) geht mit 40 Kandidaten ins Rennen
  41. Christian Holzinger stellt sich vor
  42. Altertheim: Wer löst Hemrich-Manderbach ab?
  43. Eibelstadt soll energieautark werden
  44. Holzkirchen: Daniel Bachmann möchte Bürgermeister werden
  45. Liste CSU/FWG stellte ihre Kandidaten vor
  46. SPD mit Bürgerliste: Gemeinsam mehr erreichen
  47. Wahlkampf mit Musik, Witz, Humor und Information
  48. PROSSELSHEIM: Bürgermeisterin kandidiert wieder
  49. Bürgermeisterwahl: Wer will Nachfolger von Thomas Eberth werden?
  50. Hinweise zur Kommunalwahl am 15. März

Schlagworte

  • Röttingen
  • Marius Flegler
  • Bau
  • Bürger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • CSU
  • Kinder und Jugendliche
  • Kommunalpolitik
  • Kommunalwahl 2020 im Landkreis Würzburg
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Martin Umscheid
  • Sanierung und Renovierung
  • Senioren
  • Services und Dienstleistungen
  • Öffentlichkeit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!