RÖTTINGEN

Röttingen hat einen neuen Marktplatz

Das Grün fehlt noch. Ein Café wäre schön, eine Weinlaube, ein Restaurant. Mit seiner Gestaltung des neuen Marktplatzes will Architekt Dag Schröder der Altstadt wieder Leben einhauchen. Die Stadt zu „einem Glanzpunkt an der Romantischen Straße“ machen.
Test-Gast: Kinder nahmen den Brunnen in Beschlag. Foto: Foto: FRITZ
Das Grün fehlt noch. Ein Café wäre schön, eine Weinlaube, ein Restaurant. Mit seiner Gestaltung des neuen Marktplatzes will Architekt Dag Schröder der Altstadt wieder Leben einhauchen. Die Stadt zu „einem Glanzpunkt an der Romantischen Straße“ machen. Am Samstagnachmittag setzten die Röttinger einen ersten Akzent. Die Bürger feierten ihren neuen Marktplatz und den Brunnen vor dem Rathaus. Doch auf dem schönen Platz vor dem barocken Rathaus fehlt etwas Entscheidendes: eine kleine Wirtschaft mit Stühlen und Tischen vor der Tür.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen