Höchberg

Rohbauarbeiten vergeben

Kulturscheune in Höchberg liegt im Zeitplan. Der Förderbescheid ist aber noch nicht eingegangen.
Katja Heilmann-Rath vom Bauamt und Bürgermeister Peter Stichler machen sich ein Bild von den Abbrucharbeiten im Wallweg 3. Hier ensteht die neue Kulturscheune der Marktgemeinde mit Carport und Grünfläche Foto: Matthias Ernst
Höchbergs neuer Kulturtempel, die "Kulturscheune" war ein großer Diskussionsgrund in der Vergangenheit. Seit 1990 wurde überlegt, wie man das Grundstück im Wallweg 3 sinnvoll nutzen kann. Zuletzt war es Parkplatz für die Mitarbeiter der Gemeinde. Vor zwei Jahren beschloss der Marktgemeinderat nun den alten Zweiseithof abreißen zu lassen und durch einen Neubau die Höchberger Kulturszene zu erweitern.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen