WÜRZBURG

Rosenthal: "Würzburg wird nachhaltig bewusst geschädigt"

Der Heimatminister lässt keinen Zweifel daran: Das Staatsarchiv wird nach Kitzingen verlagert. Ein verärgerter Rosenthal spricht Söder die nötige Souveränität ab.
Foto: danielbiscan.com
Der Heimatminister hat in dieser Woche beim Besuch in Kitzingen keinen Zweifel daran gelassen: Das Staatsarchiv wird aus Würzburg geholt und kommt definitiv nach Kitzingen. Auch wenn, so Markus Söder, noch nicht klar ist, wohin dort genau. Dass rund 24 Regalkilometer mit bedeutenden Archivalien und 17 Mitarbeiter die Residenz und die Festung verlassen müssen – dieser Plan in Söders „Heimatstrategie“ hatte in den vergangenen Monaten nicht nur Archivare und Historiker auf den Plan gerufen. Würzburgs SPD-Landtagsabgeordneter Georg Rosenthal ist ein strikter Gegner der Verlagerung und sagt: ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen