Bergtheim

Rot-Kreuz-Tag: Das Team braucht neue Mitglieder

Ein umfangreiches Kinderprogramm gab es beim Rot-Kreuz-Tag auf dem Parkplatz des neuen Rewe-Marktes in Bergtheim. Das Kinderschminken kam gut an. Foto: Irene Konrad

Engagiert ist die Bereitschaft des Bayerischen Roten Kreuzes in Bergtheim. 30 Mitglieder gehören dieser motivierten Hilfsgruppe an. Rund zehn von ihnen sind sehr aktiv, die anderen bringen sich gelegentlich ein. Weil Bereitschaftsleiter Markus Bauer und sein Team weitere Mitglieder brauchen, haben sie einen Rot-Kreuz-Tag durchgeführt.

Sechs Stunden lang informierten die Mitglieder auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes über ihre Arbeit vor Ort. "Mit dem Roten Kreuz verbinden die meisten Menschen Blaulicht und Blut, dabei haben wir mehrere Aufgaben", erklärt Bereitschaftsleiter Bauer. Zu ihnen zählen Einsätze bei Naturkatastrophen, Evakuierungen oder die Versorgung der Menschen bei Brandunglücken.

Vom Katastrophenschutz bis zu Kleidersammlungen

Jeder sei willkommen, hoffen die Bergtheimer Rot-Kreuzler auf Interesse an ihrer Arbeit. Im Sanitätsdienst oder auch bei Kleidersammlungen, bei der Leerung der Kleidercontainer, im Katastrophenschutz oder bei humanitärer Hilfe, in der Jugendarbeit, bei der Organisation von Blutspendeterminen oder beim jährlichen Flohmarkt werden sowohl regelmäßige Hilfskräfte als auch Gelegenheitshelfer gebraucht.

"Man kann seine Zeit selbst einbringen, so wie es dem Einzelnen möglich ist", unterstreichen die stellvertretenden Bereitschaftsleiter Ewald Bauer und Jannik Freibott die Werbeaktion. Für die Mitglieder gibt es gewöhnlich zwei Mal im Monat ein Treffen im Rot-Kreuz-Heim.

Kindernachmittag am 25. Juli

Am Donnertag, dem 25. Juli, sind die Kinder um 17 Uhr zu einem Kennenlern- und Spielenachmittag eingeladen. Unmittelbar danach stellt sich die Bereitschaft um 19.30 Uhr den Erwachsenen vor. Die Mitglieder zeigen ihre Räumlichkeiten und Ausrüstungen. Sie erklären ihre Tätigkeitsfelder und ihre Arbeitsweise. Bei der neuen Jugendgruppe können Kinder und Jugendliche ab sechs Jahren mitmachen. Sie lernen eine altersgerechte Erste Hilfe, machen gemeinsame Ausflüge und Aktionen, spielen miteinander und führen Wettbewerbe durch.

Seit kurzem können Schülerinnen und Schüler ab 13 Jahren beim Roten Kreuz in Bergtheim auch über das Projekt "FEEL FR.E.E." des Landkreises Würzburg Lebenserfahrung sammeln und soziale Kompetenz gewinnen. Sie müssen ein bis zwei Stunden bei der gemeinnützigen Organisation arbeiten und bekommen dafür ein Zertifikat. Das hilft ihnen bei der Bewerbung von Praktikums- und Lehrstellen.

Beim Rot-Kreuz-Tag in Bergtheim konnte beim Erste-Hilfe-Stand die Herz-Lungen-Wiederbelebung geübt werden. Diesmal zeigte die Bereitschaft auch ihre Einsatzfahrzeuge. Neu ist ein Rot-Kreuz- E-Bike. Es wird bei Sportveranstaltungen wie dem Residenzlauf eingesetzt.

Die Rettungswagenhüpfburg, das Kinderschminken und die vom Roten Kreuz frittierten Pommes kamen bei den Kindern bestens an. Gefallen haben den Bergtheimern auch die Allrad-Quads, die der BRK Bezirksverband Unterfranken in Kürnach stationiert hat. Die Blaulicht-Quads werden vom Roten Kreuz bei Einsätzen auf unwegsamen Gelände gebraucht.

Infos zur neuen Jugendgruppe und zum Info-Tag für Erwachsene am 25. Juli sowie zur Mitgliedschaft bei der BRK Bergtheim gibt es bei Bereitschaftsleiter Markus Bauer unter Telefon (0163) 7744294 oder per Email unter (leitung@brk-bergtheim.de). Die Mitgliedschaft beim Roten Kreuz ist kostenfrei.

Infostand des Roten Kreuzes auf dem Parkplatz des neuen Rewe-Marktes. Bereitschaftsleiter Markus Bauer (links) stellt di... Foto: Irene Konrad

Schlagworte

  • Bergtheim
  • Irene Konrad
  • Berufsfelder
  • Evakuierungen
  • Gemeinnützige Organisationen
  • Jugendgruppen
  • Jugendsozialarbeit
  • Katastrophenschutz
  • Kinder und Jugendliche
  • Naturkatastrophen
  • Residenzlauf
  • Rotes Kreuz
  • Sportveranstaltungen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0

Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!