Rottendorf

Rottendorf: CSU nominiert Schmitt als Bürgermeisterkandidaten

Kreisvorsitzender Thomas Eberth (links), der die Versammlung leitete, Amtsinhaber und wieder zum Kandidaten nominiert, Roland Schmitt (Mitte) und Ortsvereins-Vorsitzender Robert Geulich. Foto: Christian Ammon

Wenig überraschend hat der CSU-Ortsverein den amtierenden Bürgermeister Roland Schmitt nun auch offiziell erneut als Kandidaten nominiert. Spannender ist die Frage, ob und wenn ja, welchen Gegenkandidaten die übrigen drei Fraktionen im Gemeinderat ins Rennen schicken. Hier gibt es bisher jedoch nur Spekulationen. Bei der Wahl zeigte sich, dass die Partei geschlossen hinter ihrem Kandidaten steht: Von den 23 abgegebenen Stimmen waren alle gültig und sprachen sich durchweg für Roland Schmitt aus. Einen Gegenkandidaten gab es nicht. Selbstverständlich ist dieses Ergebnis nicht: Schmitt war erst vor der letzten Wahl der CSU beigetreten.

Vorgeschlagen wurde Schmitt von dem CSU-Vorsitzenden Robert Geulich, der ihn als "leistungsstark und einsatzfreudig" lobte. Er habe als Bürgermeister die ihn gesetzten Erwartungen erfüllt. In seinem Rechenschaftsbericht hatte Schmitt zuvor eine positive Bilanz gezeichnet und davor gewarnt, die Arbeit der vergangenen Jahre "schlecht zureden". Trotz herber Verluste bei der Gewerbesteuer stehe die Gemeinde finanziell gut da, sei weiterhin schuldenfrei und habe kräftig investiert. Besonders hob er die Fortschritte im Baugebiet Sand West hervor. Hier habe die Gemeinde inzwischen 90 Bauplätze erworben, die auch für soziales Wohnen verwendet werden könnten. Weiterhin nannte er das Ärztehaus, mit dem es gelungen sei, den Arztsitz im Ort zu halten, die aufwendige Sanierung der Erasmus-Neustetter-Halle, die Erweiterung des Pendlerparkplatzes am Bahnhof und die Erschließung zweier kleinerer Gewerbegebiete.

180 Bauplätze im Baugebiet Sand West

Wert habe er auf eine familienfreundliche Gestaltung des Ortes gelegt, erläuterte Schmitt. Diesem Ziel diene die Erweiterung der Nachmittagsbetreuung, die Einrichtung einer Jugendsozialarbeit und die Errichtung eines weiteren Kindergartens im Baugebiet, für den derzeit die Planungen laufen. Für das Baugebiet Sand West soll noch in dieser Woche in der Sitzung des Gemeinderats der Satzungsbeschluss erfolgen. Dort stehen 180 Bauplätze zur Verfügung. Außerdem seien wichtige Weichen für die Nachverdichtung des Ortes gestellt worden.

Mit dem Neubau von betreuten Seniorenwohnungen und der Einrichtung Seniorenwohngemeinschaften sei das komplette Angebot an Möglichkeiten zur Seniorenbetreuung in Rottendorf vorhanden. Besonders hob er auch die gute Anbindung mit Bus und Bahn an die Stadt hervor. Ab 1. Juli gebe es stündlich drei Verbindungen, um in das Zentrum zu fahren. Der Bahnhof soll mit dem barrierefreien Ausbau, der vor kurzem fortgesetzt wurde, zum Bahnknotenpunkt ausgebaut werden. Diesem Zweck dient auch der erweitere Pendlerparkplatz.

Schmitt: Arbeit als Bürgermeister ist vielseitig und spannend

Als weiteren Schwerpunkte nannte er die Bürgernähe. Er wolle für alle Bürger "stets ansprechbar" sein. Dem diene auch die Zusammenarbeit mit den in den Agenda-21-Arbeitskreisen organisierten Bürgern, dem neu und erstmals ins Leben gerufenen Jugendrat und die Unterstützung der Nachbarschaftshilfe. Diesem Ziel hätten auch insgesamt neun von der CSU organisierte Bürgermeisterrundgänge gedient. "Die Arbeit als Bürgermeister sei herausfordernd, aber auch "vielseitig und spannend". Er wolle sich darum weiterhin mit vollem Einsatz dafür einsetzen, dass Rottendorf eine "moderne und attraktive Gemeinde" bleibe.

Zwei Vorhaben sprach er konkret an: Eine bessere Verkehrsanbindung Richtung Kitzingen und Schweinfurt und die Neuordnung des Quartiers zwischen Wasserschloss und Rathaus. Besonders letztere ist ein ehrgeiziges Ziel: Hierzu wurde schon viel diskutiert, aber herangetraut hat sich an sie bisher noch keiner.

Schlagworte

  • Rottendorf
  • Christian Ammon
  • Arbeit und Beruf
  • Bürger
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • CSU
  • CSU-Vorsitzende
  • Jugendsozialarbeit
  • Roland Schmitt
  • Senioren
  • Seniorenbetreuung
  • Seniorenwohnungen
  • Städte
  • Wohnen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!