ROTTENDORF

Rottendorf fordert mehr Lärmschutz

Auf der Autobahn A 7 werden drei Brücken ersetzt, doch nur eine soll Lärmschutzwände erhalten. Das reicht den Rottendorfer Bürgern nicht.
In vollem Gange: Die Bauarbeiten an der neuen Rothof-Brücke. Lärmschutz für die Rottendorfer Bürger ist jedoch nicht vorgesehen. Foto: Foto: Sabine Wolf
Insgesamt drei Brücken auf der Autobahn A 7 werden derzeit durch Neubauten ersetzt. Doch nur eine von ihnen erhält Lärmschutzwände, die beiden anderen Brücken bleiben bis auf weiteres ohne Lärmschutz. So sehen es zumindest die derzeitigen Pläne der zuständigen Autobahndirektion vor. Rottendorf will sich damit nicht zufrieden geben: Bei einem Treffen mit den Landtagsabgeordneten von SPD und Grünen am Fuße der Brücke versprachen diese, sich dafür einzusetzen, dass auf der 410 Meter langen Rothof-Brücke im Zuge der laufenden Bauarbeiten Lärmschutzwände errichtet werden.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen