WÜRZBURG

Rübezahl im neuen Partnerschaftsgarten auf dem LGS-Gelände

Wer sich nicht auf den Weg ins Riesengebirge in Tschechien machen will, kann künftig den Berggeist Rübezahl im neuen Partnerschaftsgarten auf dem ehemaligen Landesgartenschaugelände besuchen. Denn: Dieser Garten, ein Geschenk der tschechischen Partnerstadt Trutnov (ehemals Trautenau), wird von einem aus Holz gearbeiteten Rübezahl bewacht.

Die feierliche Übergabe findet am Freitag, 23. Mai um 9.30 Uhr statt. Dazu sind alle Interessenten eingeladen, schreibt der Riesengebirgler Heimatkreis Trautenau.

Der neue Partnerschaftsgarten befindet sich in unmittelbarer Nähe des Normannischen Landhauses unterhalb der Festung Marienberg. Von hier aus ist der Weg ausgeschildert. Nach alten Überlieferungen ist Rübezahl der Herr über Wind und Wetter. Wenn er verhöhnt oder durch Nennung seines Namens gereizt wird, sendet er ein heftiges Unwetter, Hagel oder einen Platzregen.

Schlagworte

  • Redaktion Süd
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!