HELMSTADT

Rücklagen für Anbau bleiben

In der jüngsten Sitzung der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Helmstadt ging es um die Prüfung der Jahresrechnung 2016, die ohne große Beanstandungen verlaufen ist.
In der jüngsten Sitzung der Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Helmstadt ging es um die Prüfung der Jahresrechnung 2016, die ohne große Beanstandungen verlaufen ist. Einige Anmerkungen wurden erläutert. Diese betrafen die Kosten für Kopierpapier und Mobilfunk sowie die Kosten für die Erstellung eines Eignungstests für Azubis. Nachdem fünf Bewerber den Test abgelegt hatten, beschlossen die vier Bürgermeister, die Ausbildungsstelle nicht zu besetzen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen