EßFELD

Rückschlag für die Bildungsschmiede

Der Giebelstadter Gemeinderat verweigert einer geplanten Privatschule erneut ein Starthilfe-Darlehen. Doch die Initiatorinnen wollen sich nicht geschlagen geben.
Sandra Leist (links) und Silke Sponsel haben alle Hände voll zu tun, um die künftigen Schulräume ihrer „Bildungsschmiede“ fertigzustellen. Foto: Foto: Gerhard Meißner
Für die Gründerinnen der „Bildungsschmiede Eßfeld“ ist es ein herber Rückschlag. Auch im zweiten Anlauf verweigerte der Giebelstadter Gemeinderat dem privaten Schulprojekt die gewünschte Starthilfe in Form eines zinslosen Kredits in Höhe von 150 000 Euro. Der Trägerverein „Insel der Bildung“ hat nun nur noch wenige Tage Zeit, um eine gesicherte Finanzierung auf die Beine zu stellen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen