KLEINRINDERFELD

Rückwärtige Zufahrt zum Kindergarten beschlossen

Seit Jahren ist es ein Ärgernis, das unerlaubte Parken vor dem Kindergarten „St. Martin“ in der Schönfelder Straße. Nun beschloss der Gemeinderat eine neue Zufahrt.
Die zwei Birken im Vordergrund müssen weichen, die Hecke bleibt stehen für die rückwärtige Zufahrt zum Kleinrinderfelder Kindergarten St. Martin. Der Gemeinderat genehmigte die Planung der Straße. Foto: Foto: Matthias Ernst
Seit Jahren ist es ein Ärgernis, das unerlaubte Parken der Eltern im absoluten Halteverbot vor dem Kindergarten „St. Martin“ in der Schönfelder Straße. Nun beschloss der Gemeinderat eine neue Zufahrt von der rückwärtigen Seite zu bauen. Manfred Thein vom Ingenieurbüro Holm aus Veitshöchheim stellte die Planungen vor. So soll die neue Zufahrt von der Straße „Am Sportplatz“ erfolgen. Dafür müssen zwei Birken und eine Linde gefällt werden, eine Ersatzpflanzung ist vorgesehen. 135 000 Euro (inklusive 10 000 Euro Baunebenleistungen) sind für die Maßnahme vorgesehen, die im Vorgriff auf den ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen