WÜRZBURG

Ruf nach Regulierung

Die Milchbauern kämpfen für einen besseren Preis für ihre Milch. Molkerei-Chef Helmut Hümmer konnte ihnen in Würzburg nur ein Stück weit Hoffnung machen.
Milchviehhalter demonstrierten am Dienstag auf dem Gelände der Bayerischen Milchindustrie in Würzburg für einen besseren Milchpreis und eine Regulierung durch die Politik. Foto: Foto: Ivana Biscan
Mit einer bundesweiten Aktion versucht derzeit der Bund der Milchviehhalter (BDM) auf die Verhandlungen zwischen Molkereien und Einzelhandel Einfluss zu nehmen. Ziel ist ein höherer Milchauszahlpreis von rund 40 Cent pro Liter. In Unterfranken demonstrierten am Dienstagabend rund 30 Milchbauern auf dem Werksgelände der Bayerischen Milchindustrie (BMI) in Würzburg. Doch der Protest soll nicht nur zu einer kurzfristigen Preissteigerung führen, die Bauern wollen eine langfristige Lösung. Der Milchpreis war in den vergangenen Jahren wiederholt Grund für Proteste der Milchbauern. Nach Höchstständen im Dezember ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen