GREUßENHEIM

Ruhewald Greußenheim seiner Bestimmung übergeben

Der „Ruhewald Greußenheim“ bietet erstmals im Landkreis Würzburg die Möglichkeit einer naturnahe Bestattung. Bald finden die ersten Beisetzungen dort statt.
Ein steinernes Kreuz markiert den Eingang zum Ruhewald Greußenheim. Viele Gäste nahmen am Festakt am Totensonntag teil Foto: Foto: Herbert Kriener
Mit einem Festakt wurde am Totensonntag der „Ruhewald Greußenheim“ offiziell seiner Bestimmung übergeben. Er bietet erstmals im Landkreis Würzburg die Möglichkeit einer naturnahen Bestattung. Bereits am kommenden Samstag finden die ersten Beisetzungen im gemischten Laubwald statt. Überraschend viele Gäste, die das große Interesse an der Einrichtung belegte, durfte Bürgermeisterin Karin Kuhn begrüßen, darunter Gemeinderäte und Bürgermeister auch aus den benachbarten Gemeinden. Kuhn erinnerte daran, dass die aus Greußenheim stammende Bestatterin Angela Stegerwald vor zwei Jahren die Anregung zur ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen