OPFERBAUM

Rund 1000 Menschen beim Spaß-Fußballturnier „Fussidunier“

„So ein Feeling, das gibt es nur beim Fussidunier in Opferbaum“, waren sich die rund 1000 jungen und jung gebliebenen Gäste einig, die zum 8. Spaß-Fussball-Turnier angereist waren.
Als Limbo-Dancing-Contest war die Unterhaltung zwischen den Fussidunier-Fußballspielen auf dem Opferbaumer Sportplatz betitelt, bei dem durch Limbo-Tanzen ein Wanderpokal gewonnen werden konnte. Foto: FOTO Konrad
40 Männermannschaften und 16 Damenmannschaften traten im Fußball auf Kleinfeldern gegeneinander an. Sie hatten sich Namen gegeben und waren mit ihren Auswechselspielern und Fans zum Sportgelände des FV Opferbaum gekommen, um Sport, Musik und Spaß zu erleben. Fussidunier, das beschreibt in fränkischer Mundart mehr als nur den Kampf um den begehrten Fußballpokal. Die Fete steht für Bewegung und Sport, aber noch mehr für Spaß bei viel Musik, ständigen Ansagen, lockerem Umgang, Camp-Atmosphäre und besonderen Highlights wie dem Limbo-Dancing-Contest, dem Schießen auf die ZDF-Sportstudio-Torwand ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen