Würzburg

Rund 450 Läufer beim Gedächtnislauf

Zum 23. Mal fand der Gedächtnislauf von Würzburg nach Gemünden statt. Über 70 Läuferinnen und Läufer entschieden sich sogar für die ganz lange Strecke.
Gedächtnislauf 2017
Teilnehmer des 23. Gedächtnislaufes passieren am Samstag (18.03.17) kurz nach dem Start die Alte Mainbrücke in Würzburg. Foto: Daniel Peter (www.danielpeter.net)
Obwohl das Wetter am Morgen alles andere als einladend war, waren bei der mittlerweile 23. Auflage des Gedächtnislaufs von Würzburg nach Margetshöchheim, Himmelstadt, Karlstadt und Gemünden am Samstag wieder rund 450 Läuferinnen und Läufer am Start. Der 1995 zum ersten Mal ausgetragene Gedächtnislauf erinnert an die Flucht der Würzburger Bevölkerung aus der beim Bombenangriff am 16. März 1945 fast völlig zerstörten Stadt. „Läufer sind eben keine Weicheier, und die Menschen vor 72 Jahren waren viel schlimmer dran“, sagte Christoph Hoffmann von der Laufgemeinschaft Würzburg bei der Begrüßung der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen