Würzburg

Rund 80.000 Besucher beim 31. Africa Festival in Würzburg

Das Wetter, die Besucher und die Bands spielten mit. Die Veranstalter des Africa Festivals sind rundum zufrieden. Doch es kamen weniger Besucher als 2018.
Zahlreiche Menschen waren bei sommerlichen Temperaturen auf dem Festivalgelände unterwegs.
Zahlreiche Menschen waren bei sommerlichen Temperaturen auf dem Festivalgelände unterwegs. Foto: Daniel Peter

"Von Anfang an herrschte gute und positive Stimmung", beschrieb Pressesprecher Etienne Oppl das diesjährige Africa Festival, das am Sonntagabend zu Ende geht. Dazu habe natürlich auch das hervorragende Wetter beigetragen. Zu nennenswerten Zwischenfällen sei es nicht gekommen, bilanzierte Oppl.  In einer Pressekonferenz am Sonntagnachmittag informierten die Organisatoren, dass heuer rund 80 000 Menschen das Festival besucht haben. Vergangenes Jahr waren es etwa 85 000.

Fotoserie

Africa Festival Teil 1

zur Fotoansicht

Fotoserie

Africa Festival Teil 2

zur Fotoansicht

Fotoserie

Africa Festival Teil 1

zur Fotoansicht

Fotoserie

Africa Festival Teil2

zur Fotoansicht

Gut angekommen seien vor allem auch die zehn neuen Bands, die in diesem Jahr erstmals beim Festival aufgetreten sind. Dazu habe das Festivalpublikum beigetragen, das in einer Online-Umfrage Bands und Solisten auswählen konnte, die noch nie hier gespielt haben. Speziell hob Oppl den südafrikanischen Ndlovu Youth Choir hervor, der sich aus Kindern und Jugendlichen zusammensetzt, die in Townships aufgewachsen sind. Eigens zur Verleihung des Africa Festival Awards, mit dem die jungen Sängerinnen und Sänger ausgezeichnet wurden, sei der südafrikanische Botschafter nach Würzburg gekommen. Der zweite Festival-Award ging an den Mama Afrika e.V., der sich  vor allem gegen die Genitalverstümmelung in Afrika engagiert.

700 Beteiligte an Typisierungsaktion

Besonders hob Oppl die Typisierungsaktion während des Festivals hervor, bei der Stammzellenspender für die an Leukämie erkrankte Deutsch-Nigerianerin Astrid G.  gesucht wurden. An der Aktion hätten sich über 700 Festivalbesucher beteiligt, was ein ganz herausragendes Ergebnis gewesen sei.

Update: Diese Zahl korrigierte Alexander Dees vom Freundeskreis Astrid G., der die Typisierung initiiert hatte, später auf 1188 Personen.

Auch das Bayerische Rote Kreuz (BRK) hat eine positive Bilanz nach den Festival-Tagen gezogen. "Es war für das Rote Kreuz wieder ein ruhiger und vor allem friedlicher Dienst, beim Africa Festival fehlten uns die Betrunkenen, die uns bei anderen Festen so oft beschäftigen", bilanziert Bereitschaftsleiterin Corinna Hasenwinkel in einer Pressemitteilung. Kleinere Schürf- und Schnittwunden stehen als häufigste Behandlungsgründe im Einsatztagebuch des BRK.

Fotoserie

Africa Festival

zur Fotoansicht

Fotoserie

Africa Festival Sonntag

zur Fotoansicht

Eine Patientin bedankte sich beim BRK-Team sogar mit einem höheren Spendenbetrag, der nun der Bereitschaft zu Gute komme. „Eine tolle Wertschätzung unserer ehrenamtlichen Arbeit“, so Hasenwinkel, „aber natürlich freuen wir uns auch über ein einfaches ‚Danke‘“. Die Erste-Hilfe-Station des Würzburger BRK war täglich mit sechs ehrenamtlichen Sanitätern besetzt.

Rückblick

  1. Africa Festival: Gentleman und die schöne Mitsing-Party
  2. Rund 80.000 Besucher beim 31. Africa Festival in Würzburg
  3. Africa Festival: Die schönsten Fotos vom Samstag
  4. Blutkrebs: Hunderte wollen Astrid G. helfen
  5. Africa Festival: Die Bilder vom zweiten Tag
  6. Africa Festival: Das sind die Bilder vom ersten Tag
  7. Wenn andere feiern: Arbeiten auf dem Africa Festival
  8. Africa Festival: Ist das Logo rassistisch?
  9. Sie halten Afrikas Traditionen fest - bevor sie verschwinden
  10. Das Millionen-Ding: Wie sich das Africa Festival finanziert
  11. Africa Festival: Was es alles zu wissen gibt
  12. Ärger um Africa Festival-Tickets: Jetzt antwortet Viagogo
  13. Africa Festival 2019 in Würzburg: Die wichtigsten Infos
  14. Verbraucherzentrale warnt vor Viagogo-Tickets
  15. Afrika-Ausstellung: Was es bald so nicht mehr geben wird
  16. Africa Festival: Diesmal wieder mit Straßenparade
  17. Africa Festival: Diese Künstler treten auf
  18. Africa Festival mit musikalischem Kulturerbe
  19. Africa Festival 2019: Calypso, Rum und Modeschauen
  20. Karibische Klänge und ein Chor
  21. Africa Festival: Geburtstagsfeier mit Alten und Bekanntem
  22. 30. Africa Festival: Über 85.000 Besucher
  23. Uni: Viele Verbindungen von Würzburg nach Afrika
  24. Wieviel Afrika steckt im Africa Festival?
  25. Standpunkt: Ein Preis ist relativ
  26. Steinmeier wirbt in Würzburg für ein aufgeklärtes Afrikabild
  27. „Afrikas Entwicklung beginnt auf den Heimatmärkten“
  28. Warum eine Debatte um Mohrenköpfe Realität verändern kann
  29. Rassismus im Alltag: Wenn einem Fremde in die Haare fassen
  30. Wo das Africa Festival zur Open-Air-Party wird
  31. Africa Festival: Zur Eröffnung kommt der Bundespräsident
  32. Wenn der Bundespräsident das Africa Festival eröffnet
  33. Africa-Festival-Macher: „Ein Gefühl von Heimat gegeben“
  34. Podiumsdiskussion: Schwarze Menschen in Deutschland
  35. Mit Weinen vom Kap und vom Stein
  36. Africa Festival: Am Schluss gibt's ein Bonbon für alle
  37. Mit dem Bundespräsidenten nach Gambia
  38. Wuchtige Abschlussparty mit Feuerzeug-Moment beim Africa Festival
  39. Tolle Kora, kämpferische Fatoumata - und ein Karrieresprung
  40. Debatte zu Genitalverstümmelung: Ein Dialog auf Augenhöhe
  41. Über 80 000 beim Africa Festival
  42. Trommeln? Einfach weglassen.
  43. Africa Festival: Das Fest der Freundschaften
  44. „Würzburger Ansichten“: Quo vadis, Africa Festival?
  45. Sechs Tipps für das Africa Festival
  46. Tausende strömten zum Auftakt des Africa Festivals
  47. Africa Festival: Startschuss für afrikanische "Lebensfreude"
  48. Africa Festival: Lebensfreude? Aber mit Sicherheit!
  49. „Ich versuche herauszufinden, was die Frau selbst möchte“
  50. Verstümmelt nicht! Rüdiger Nehberg und die unfassbare Sache

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Karl-Georg Rötter
  • Lucas Kesselhut
  • Africa Festival Würzburg
  • Festivalbesucher
  • Kranke
  • Kunst- und Kulturfestivals
  • Musikgruppen und Bands
  • Patienten
  • Rotes Kreuz
  • Sanitäter
  • Sängerinnen
  • Sängerinnen und Sänger
  • Südafrikanische Botschafter
  • Zufriedenheit
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!