Würzburg

SBW: Diözese sieht Anlass zu "gründlicher Aufarbeitung"

Das Bistum Würzburg bezieht erstmals konkret Stellung zu den Vorgängen um die eigene Baufirma. Offenbar haben die Verantwortlichen ein Problem mit der eigenen Transparenz erkannt.
Derzeit viel im Gespräch:die Firma SBW in der Würzburger Rotkreuzstraße. Foto: Thomas Obermeier
Bisher war lediglich von einer "Entflechtung" einzelner kirchlicher Rechtsträger die Rede gewesen, jetzt zeigt sich aber, dass die Diözese Würzburg offenbar ein größeres Problem mit ihrer Firma SBW Bauträger- und Verwaltungs-GmbH hat. Auf Anfrage dieser Redaktion bezieht die Diözese erstmals konkret Stellung zu den Vorgängen um den bisherigen SBW-Geschäftsführer Otmar F., der von  seinem Geschäftsführer-Posten entbunden und zugleich von seiner Funktion als Leiter der Liegenschaftsabteilung des Bischöflichen Ordinariats freigestellt wurde.  Es gibt Sachverhalte, die der Klärung ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen