WÜRZBURG

SPD: „Von der Gleichberechtigung sind wir noch weit weg“

Die Sozialdemokraten feierten 100 Jahre Frauenwahlrecht mit einer Diskussion in der „Kellerperle“. Dabei ging es vor allem um die ungleiche Bezahlung von Mann und Frau.
Diskussion über Gleichberechtigung in der „Kellerperle“: (von links) Moderatorin Homaira Mansury, Philosophin Bettina Schmitz und die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Ruth Müller und Georg Rosenthal. Foto: Foto: Patrick Wötzel
Vor hundert Jahren – im November 1918 – wurde nicht nur der Freistaat Bayern ausgerufen, sondern auch das Wahlrecht für Frauen in Deutschland eingeführt. Für die SPD, die das Frauenwahlrecht bereits seit ihrer Gründung im 19. Jahrhundert gefordert hatte, ist das runde Jubiläum allerdings nicht nur ein Grund zum Feiern: „Wir sind auch heute von der vollkommenen Gleichberechtigung von Mann und Frau noch weit entfernt“, betonte Ruth Müller, frauenpolitische Sprecherin der SPD-Landtagsfraktion, bei einer Diskussion in der „Kellerperle“ unter der Stadtmensa. „SIE hat die ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen