FRICKENHAUSEN

Schafe helfen im Weinberg

Ein Weingut in Frickenhausen setzt bei der Pflege seiner Rebanlagen auf vierbeinige Helfer. Was qualifiziert die Tiere zu der Arbeit?
Ein Schafbock und seine sieben Mädels sorgen im Weinberg von Wolfgang Betz in Frickenhausen für die Laubarbeit und halten Wildkräuter im Zaum. Foto: Foto: Gerhard Meißner
Noch sind Schafe in fränkischen Weinbergen ein seltenes Bild. Das könnte sich ändern, wenn mehr Winzer dem Beispiel des Bio-Weinguts Laudens Betz in Frickenhausen (Lkr. Würzburg) folgen, und die wolligen Vierbeiner gezielt zur Pflege ihrer Rebanlagen einsetzen. Im Frühsommer, wenn Winzer damit beschäftigt sind, Blätter aus der Traubenzone ihrer Weinberge zu entfernen, um die Reife zu fördern und der Ausbreitung von Pilzkrankheiten vorzubeugen, geht dort eine kleine Schafherde zu Werk. Selektives Fressverhalten Die Tiere halten nicht nur Gras und Wildkräuter zwischen den Rebzeilen klein, sondern knabbern ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen