BURGERROTH

Schafe waren ohne Wasser

An einer Schafweide in der Nähe der Kunigundenkapelle machte sich am Mittwoch oder Donnerstag ein Unbekannter zu schaffen.
Schafe im Weinberg: Der Landesbund für Vogelschutz mit Christian Söderund der Kitzinger Winzer Michael Völker haben nach der Düngung mit Fledermauskot ein neues Projekt im Weinberg gestartet. Foto: Sebelka
An einer Schafweide in der Nähe der Kunigundenkapelle machte sich am Mittwoch oder Donnerstag ein Unbekannter zu schaffen. Der Täter entwendete die Batterie des Weidezauns und zerschnitt einen Schlauch, der von einem Wasserbehälter zur Tränke der Tiere führte. Der Speicher lief komplett leer. Dadurch hatten die Schafe über einen längeren Zeitraum bei heißem Wetter keine Trinkmöglichkeit, so der Bericht der Polizei. Der Grundstücksbesitzer, der seine Tiere zum Zwecke der Landschaftspflege bereits seit mehreren Jahren neben der Kapelle weiden lässt, entdeckte den Schaden am Donnerstag um 13 Uhr.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen