LANDKREIS WÜRZBURG

Schlagabtausch um die Kreisumlage

Hitzige Debatten im Kreistag: Der Haushalt 2017 stand zur Abstimmung - und damit auch Schwerpunkte der Kreispolitik. Hauptsächlich ging es um die Höhe der Kreisumlage.
Ein großer Batzen im Kreishaushalt ist die Sanierung der Rupert-Egenberger-Schule in Veitshöchheim (im Bild) und Höchberg. 15 Millionen Euro sind dafür erst einmal vorgesehen. Allerdings stehen die endgültigen Kosten noch nicht fest. Foto: Foto: Dieter Gürz
Hier sind die Unterschiede zwischen den Fraktionen am deutlichsten zu spüren. Während SPD und UWG eine deutliche Entlastung fordern, schließen sich alle anderen Fraktionen dem Vorschlag des Landrats an. 40 Prozentpunkte stehen am Ende der Debatte und ein Haushaltsplan, den 14 der anwesenden 65 Kreisräte ablehnen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen