ROTTENDORF

Schlange an Haltestelle ausgesetzt

Eine außergewöhnliche Entdeckung machte ein Busfahrer am vergangenen Samstagabend: Eine große Schlange kroch über die Straße ins Gebüsch.
Eingerollt am Wegesrand: die Schlingnatter von Heustreu
(ir/fg) Eine Begegnung der ungewöhnlicheren Art erlebte der Heustreuer Oliver Scheuplein am gestrigen Sonntag. Als er mit Freunden und seinem Hund am Radweg nahe des Eichenwaldes spazieren ging, begegnete er folgender Schlange. Foto: Foto: Oliver Scheuplein
Eine sehr außergewöhnliche Entdeckung machte ein Busfahrer am vergangenen Samstagabend. Als der Mann gegen 17 Uhr an die Haltestelle „Rottendorf Gewerbegebiet“ fuhr, hätte er beinahe eine Schlange überfahren, die in Richtung eines nahe gelegenen Gebüsches kroch. An der Haltestelle stand ein leeres Terrarium. Offensichtlich hatte der bislang unbekannte Besitzer seine Schlange dort ausgesetzt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen