HOLZKIRCHEN

Schmuck fürs Aalbachdorf

Es war ein arbeitsreiches Jahr: Der Verschönerungsverein Holzkirchen hielt bei seiner Jahresversammlung Rückschau auf 2014. Seine Aufgabe ist es, ein farbiges, gepflegtes und landschaftstypisches Ortsbild zu schaffen.
Osterputz: Die Frauen des Verschönerungsvereins Holzkirchen bepflanzten die Grünanlagen, wie hier am Kriegerdenkmal mit Blumen. Diese Aktion war der Auftakt für das Verschönern des Dorfes während des ganzen Jahres. Foto: Foto: Ernst Pscheidl
Es war ein arbeitsreiches Jahr: Der Verschönerungsverein Holzkirchen hielt bei seiner Jahresversammlung Rückschau auf 2014. Seine Aufgabe ist es, ein farbiges, gepflegtes und landschaftstypisches Ortsbild zu schaffen. Die Handschrift ist im Aalbachdörfchen deutlich zu erkennen. Im Jahr 2016 wird der Verein das 50-jährige Bestehen groß feiern, wie Vorsitzender Kurt Neger bekannt gab. Der Verein zählt derzeit 232 Mitglieder, von denen 22 zur Versammlung erschienen waren. Schriftführerin Annette Bachmann berichtete über die gesellschaftlichen Ereignisse. Natürlich war der Kirschenmarkt Höhepunkt des ...