PROSSELSHEIM

„Schnauze voll!“: Traktoren und Autos blockierten die Straße

Bevor die Dorferneuerung realisiert werden kann, muss erst eine Umgehungsstraße gebaut werden. Die Anwohner haben den Durchgangsverkehr satt – und blockierten die Straße.
Prosselsheimer Bürger haben ihre Autos und Traktoren versetzt auf der Staatsstraße 2260 geparkt – und so den fließenden Verkehr fast zum Stillstand gebracht. Foto: Foto: Rainer Weis
Jüngst hatte die Gemeinde, allen voran Bürgermeisterin Birgit Börger, den Verantwortlichen vom Amt für Ländliche Entwicklung Unterfranken, Jürgen Eisentraut, und die Planungsbüros „arc-grün“ und „Perleth“ zur angestrebten möglichen Dorferneuerung zu einem Info-Abend eingeladen, um ihre Konzepte vorzustellen. Bei der Veranstaltung waren sich jedoch alle Seiten einig, dass eine Dorferneuerung erst möglich sein wird, wenn eine Umgehungsstraße um den Ort führt. Die Bürger haben „die Schnauze voll“ Bernhard Wehner, ein Anwohner der Würzburger Straße (Staatsstraße 2260), ...