WALDBÜTTELBRUNN

Schranke für den Seeweg

In den kommenden Wochen wird der Wirtschaftsweg Seeweg, beginnend am DJK-Vereinsheim, ausgebaut. Normalerweise ist dieser Weg für Fahrzeuge gesperrt, doch viele halten sich nicht daran, da dies auch ein Abkürzungsweg nach Eisingen zu einem Discounter ist.
Während der Bauarbeiten am Westring ist die B 287 an der Einmündung zum Ring gesperrt. Stattdessen wird vorübergehend die Schranke an der südlichen Bismarckstraße (im Bild) geöffnet. Foto: FOTO Siegfried Farkas
Bürgermeister Alfred Endres befürchtet nun, dass nach dem Ausbau ein noch stärkerer Fahrzeugverkehr herrschen wird. Auch jetzt sei die Situation bereits schwierig, da viele Navigationsgeräte infolge der Umleitung auf der Bundesstraße 8 den Seeweg als Ausweichstrecke anzeigen. „Am Wochenende habe ich dort eine ganze Wohnmobilkarawane beobachtet“, berichtete Klaus Schmidt (SPD/Unabhängige Bürger). Es kämen unzählige Anrufe und E-Mails von aufgebrachten Radfahrern, Spaziergängern und Landwirten, die sich wegen der teils rücksichtslosen Fahrer auf dem Seeweg beschweren, schilderte der Bürgermeister. ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen