LEINACH

Schützenkönig Mathias Dörrie setzte sich die Krone auf

Keinen Zweifel ließ Mathias Dörrie beim Königsschießen „seiner“ Schützengesellschaft „Diana“ daran, für das Amt des Bezirksschützenmeisters prädestiniert zu sein.
Das Königsschießen der Schützengesellschaft „Diana“ Leinach brachte für Schützenkönig Mathias Dörrie (Mitte) als viermaliger Würdenträger die alleinige Regentschaft innerhalb der vereinsinternen Rangliste. Foto: Foto: Herbert Ehehalt
Absolut keinen Zweifel ließ Mathias Dörrie beim Königsschießen „seiner“ Schützengesellschaft „Diana“ Leinach daran, für das Amt des Bezirksschützenmeisters prädestiniert zu sein. Im vereinsinternen Wettkampf um die Königswürde bestätigte der im vergangenen Frühjahr zum Chef der unterfränkischen Schützenfamilie gewählte Schützenmeister sein Können in überzeugender Manier als alter und neuer König. Auch im Wettbewerb um die Vereinsmeisterschaft mit dem Luftgewehr hatten die Mitbewerber das Nachsehen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen