Würzburg

Schulverbund Würzburg ohne Rimpar

Die Mittelschule Rimpar muss sich um einen Kooperationspartner bemühen. Archiv-Foto: Christian Ammon

Keine neue Heimat für Rimparer Mittelschüler in Würzburg: Der Schulverbund Würzburg-Ost, in den Rimpar gerne als Mitglied aufgenommen würde, besteht bisher aus Gustav-Walle-, Goethe- und Pestalozzi-Mittelschule sowie Schülern aus Gerbrunn, Theilheim, Rottendorf und Randersacker. Gründe, die Aufnahme Rimpars zu verweigern, erläuterte der städtische Schulreferent Achim Könneke.

Rimpar will eigene Mittelschule stärken

Ein Grund ist, dass Rimparer Schüler des M-Zweiges, der auf den Mittleren Schulabschluss hin zielt, zwar an der Würzburger Gustav-Walle-Schule unterrichtet werden könnten, durch den Abzug der Schüler aus Rimpar könne die dortige Maximilian-Kolbe-Mittelschule jedoch gefährdet werden.  Zur Sicherung des eigenen Bildungsangebotes will die Stadt ihrerseits aber auch keine Schüler nach Rimpar abgeben. Das letzte Wort hat der Stadtrat voraussichtlich am 26. Juli.

Der Markt Rimpar war bisher Mitglied im Schulverbund "Würzburg-Nord". Dieser plädiert für einen künftigen gemeinsamen Schulstandort in Unterpleichfeld. Das will Rimpar nicht. Die Rimparer wollen ihre eigene Mittelschule stärken. Und so kündigten Unterpleichfeld und Estenfeld mit Wirkung zum kommenden Schuljahr ab September 2018 die Verbundvereinbarung.

Nur 85 Schüler aus Rimpar

Bereits im Jahr 2013 habe Rimpar aussteigen wollen, erinnert sich der Leiter der Staatlichen Schulämter Stadt und Land, Erwin Pfeuffer. Damals hätten Unterpleichfeld und Estenfeld dann doch noch Schüler nach Rimpar geschickt. Mit derzeit 85 hauseigenen Schülern - ohne diejenigen aus Nachbargemeinden - könne sich die Rimparer Schule allein nicht halten.

Die Regierung von Unterfranken lässt nun die Rimparer Mittelschule einzügig samt einer M-Klasse fürs kommende Jahr bestehen, so ihr Sprecher Johannes Hardenacke. Das sei aber keine Dauerlösung. Der Regierungspräsident appellierte an den Markt Rimpar, sich wieder einen Verbundpartner zu suchen.    

Schlagworte

  • Würzburg
  • Regina Urbon
  • Bildungsangebote
  • Johann Wolfgang von Goethe
  • Johannes Hardenacke
  • Mittelschulen
  • Regierung von Unterfranken
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!