WÜRZBURG

Schulz motiviert die Genossen

Wer sich zur SPD bekannte, musste sich kürzlich noch Spott anhören. Jetzt ist alles anders. Dank Martin Schulz laufen den Genossen auch in Mainfranken neue Mitglieder zu.
Jazz kann er auch
Jazz kann er auch: Martin Schulz spielt beim Politischen Aschermittwoch der SPD Klarinette. Foto: Bernd Thissen
Martin Schulz, der Ex-Bürgermeister von Würselen im Rheinland, versetzt die SPD in ungeahnte Euphorie. Gerade eben noch krebste die Partei in Umfragen an der Schwelle zu 20 Prozent, in Bayern gar nur bei 14 Prozent, glauben die Genossen mittlerweile ernsthaft, sie können im September die Bundestagswahl gewinnen. Viele wollen im Wahlkampf dabei sein, allein der Bezirksverband Unterfranken, wahrlich keine SPD-Hochburg, zählte seit Januar über hundert Eintritte in die Partei. Bundesweit sind es über 10 000 Neumitglieder.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen