KLEINRINDERFELD

Schwestern verlassen Kleinrinderfeld

Nach 114 oder doch nur 113 Jahren verlassen die Dillinger Franziskanerinnen als Ordensschwestern die Steinbaugemeinde.
Viele Menschen wollten von „ihren“ Schwestern persönlich Abschied nehmen und ihnen für ihre Zukunft alles Gute wünschen.
Nach 114 oder doch nur 113 Jahren, je nach Sichtweise ob die Entscheidung zur Anforderung oder der Einzug ins Schwesternhaus gilt, verlassen die Dillinger Franziskanerinnen als Ordensschwestern die Steinbaugemeinde. Als letzte Schwestern wurden Schwester Romanita und Schwester Karin in einem von Domkapitular Clemens Bieber zelebrierten Gottesdienst von der ganzen Gemeinde verabschiedet.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen