WÜRZBURG

Schwimmende Diskothek wird auf Vordermann gebracht

Wer in den kommenden Tagen und Wochen über die Brücke der Deutschen Einheit fährt, entdeckt am Ufer eine Lücke. Dort, wo in Höhe des Parkhauses am Alten Hafen seit rund 14 Jahren die schwimmende Diskothek „Das Boot“ ihren angestammten Platz hatte, liegt kein „Kutter“ mehr.
Die Vorbereitungen laufen: Die vier Wochen „Trockenzeit“ des „Kutters“ werden für viele Arbeiten genutzt. Foto: Foto: Privat
Seitdem „Das Boot“ am 24. April 1996 im Alten Hafen seine Türen öffnete, wollten die Gerüchte über einen Umzug nicht verstummen. „Alles Schmarrn“, sagt Michael Wirth vom Boot, „unser Vertrag mit der WVV für den Liegeplatz im Alten Hafen läuft bis 2020.“ Der wahre Grund für das Fehlen des vertrauten Anblicks: „Wir machen eine sogenannte Landrevision.“ Per Schubschiff macht sich das Boot am Donnerstagmorgen von Würzburg auf nach Erlenbach bei Aschaffenburg. Zwei Tage dauert die Fahrt dorthin, zwei Tage fährt der Verband später auch wieder zurück. Ein Schubschiff ist deswegen nötig, weil der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen