GAUKÖNIGSHOFEN

Sebastian wohnt wieder in seinem Giebel

Mehr als zwei Jahre lang war die Nische hoch oben im Giebel des Hauses von Sieglinde und Elmar Maag leer. Jetzt ist der heilige Sebastian zurückgekehrt.
Ein Heiliger kehrt nach Gaukönigshofen zurück. Pfarrer Klaus König gab ihr den kirchlichen Segen. Mit auf dem Bild von links Bürgermeister Bernhard Rhein, Restaurator Christoph Sabatzki und Steinmetz Fabian Köppel. Foto: Foto: Hannelore Grimm
Mehr als zwei Jahre lang war die Nische hoch oben im Giebel des Hauses von Sieglinde und Elmar Maag leer. Jetzt ist der heilige Sebastian zurückgekehrt und bewohnt wieder seinen Standplatz, den er vermutlich seit der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts innehat. Die zirka 1,20 Meter hohe Figur, die der Werkstatt von Johann Peter Wagner (1730-1809) zugeschrieben wird, hat eine aufwendige Restauration hinter sich. Laut dem Leiter der Werkstatt des Landesamtes für Denkmalpflege im Schloss Seehof bei Bamberg, Christoph Sabatzki, war der aus Sandstein gefertigte Sebastian in einem sehr desolaten Zustand. ...