Würzburg

Sechs Haftbefehle: Schlag gegen örtliche Rauschgiftszene

Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft ist es der Kriminalpolizei Würzburg erneut gelungen, etablierte Drogenbezugswege in der Region zu zerschlagen. Den Tatverdächtigen wird vorgeworfen, nicht als Bande, sondern in losem Zusammenschluss in immer wieder wechselnder Beteiligung, vorwiegend Jugendliche und junge ...
Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft ist es der Kriminalpolizei Würzburg erneut gelungen, etablierte Drogenbezugswege in der Region zu zerschlagen. Den Tatverdächtigen wird vorgeworfen, nicht als Bande, sondern in losem Zusammenschluss in immer wieder wechselnder Beteiligung, vorwiegend Jugendliche und junge Erwachsene mit Betäubungsmitteln versorgt zu haben, teilt die Polizei mit. Bereits im Frühjahr lagen der Würzburger Kripo Ermittlungserkenntnisse vor, wonach Personen aus der Stadt und dem Landkreis Würzburg immer wieder an Drogengeschäften beteiligt sein sollen.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen