GELCHSHEIM

Segen für den neuen Reitplatz

Der Reitverein, der sich, so Vorsitzender Jochen Fenner, mit dem Bau eines Reitplatzes einen großen Wunsch erfüllt hat, nahm das Gelände nun offiziell in Betrieb.
Von Elke Gerschütz und Gregor Sauer bekam das Gelchsheimer Außenreitgelände den kirchlichen Segen. Mit auf dem Bild Jochen Fenner, Abbe Adrian und Hermann Geßner. Foto: Foto: HANNELORE GRIMM
Der Reitverein, der sich, so Vorsitzender Jochen Fenner, mit dem Bau eines Reitplatzes einen großen Wunsch erfüllt hat, nahm das Gelände nun offiziell in Betrieb. Die Geistlichen Elke Gerschütz und Gregor Sauer, der von seinem senegalesischen Amtsbruder Abbe Adrian begleitet wurde, gaben dem Platz den kirchlichen Segen. Nach den Worten des Vorsitzenden legten die Mitglieder besonders bei der Einzäunung des 28 mal 70 Meter großen Platzes kräftig mit Hand an. Besonders die stellvertretende Vorsitzende Simone Hofmann hat sich, so Jochen Fenner mächtig ins Zeug gelegt. Seine Bewährungsprobe bestand der Platz ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen