Würzburg

Seminar vom 3. bis 5. Februar: Was passiert am rechten Rand?

"Völkischer Nationalismus, rechte Ökologiebewegungen und soziale Rhetorik – Strategien und Ideologien von Neonazis, Neo-Salafisten und neueren extrem rechten Bewegungen in Deutschland" heißt ein Seminar das vom 3. bis 5. Februar in der Akademie Frankenwarte Würzburg stattfindet.

Im Seminar werden Unterschiede und Gemeinsamkeiten von extrem rechten Bewegungen in Ost- und Westdeutschland von 1945 bis heute aufgezeigt, heißt e sin der Ankündigung. Der Extremismus-Begriff werde aus sozialwissenschaftlicher Sicht erläutert, Unterschiede und Gemeinsamkeiten am Beispiel neo-salafistischer und extrem rechter Bewegungen in Deutschland thematisiert. Hierbei werde insbesondere auf die Konzepte des "völkischen Nationalismus" und rechter Ökologiebewegungen eingegangen. Unter anderem anhand der sozialen und ökologischen Frage werde eine politische Verortung der AfD vorgenommen und diskutiert. Des Weiteren würden Ursachen für das Erstarken extrem rechter Bewegungen analysiert und Handlungsstrategien erarbeitet.

Referentin ist die Rechtsextremismus-Expertin Birgit Mair vomInstitut für sozialwissenschaftliche Forschung, Bildung und Beratung, ISFBB, Nürnberg.

Anmeldung unter www.frankenwarte.de.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Alternative für Deutschland
  • Ideologien
  • Nationalismus
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!