Hettstadt

Sensible nüchterne Wertschätzung nach Unfall-Trauma

"Es braucht nicht zwingend eine Rede bei einem Neujahrsempfang", zeigte sich Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher (CSU/UBH) überzeugt beim Jahresauftakt in der Herzog-Hedan-Halle.
Eine sportliche Demonstration beim Neujahsrempfang in Hettstadt lieferte die Karate-Jugend mit ihren Trainern Marina Knoblauch und Siegfried Kromer. Foto: Herbert Ehehalt
"Es braucht nicht zwingend eine Rede bei einem Neujahrsempfang", zeigte sich Bürgermeisterin Andrea Rothenbucher (CSU/UBH) überzeugt beim Jahresauftakt in der Herzog-Hedan-Halle. Wie wichtig jedoch das Miteinander den Menschen in Hettstadt ist, kam in den versteinerten Gesichtern der gut 300 Besucher zum Ausdruck, als die Aktiven der Feuerwehr während der Veranstaltung per "Piepser" (Funkmeldeempfänger) zu einem Einsatz gerufen wurden. Unweigerlich war sofort die Erinnerung wieder wach.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen