Würzburg

Serie "Gelöste Kriminalfälle": Mord am Weihnachtsmorgen

Der Missbrauch im Kinderheim hat ein Opfer nicht mehr losgelassen - mit fürchterlichen Folgen: Am Ende wurde der Sohn eines Mörders selbst zum Mörder. Aus unserer Serie "Gelöste Kriminalfälle".
The dead man's body. Focus on hand
Symbolbild: Mord Foto: aradaphotography (iStockphoto)
Weihnachtsabend 2010: Wenige Stunden nachdem er seine Ehefrau im Schlafzimmer erst durch zahlreiche Messerstiche verletzt und dann mit über 20 Hammerschlägen auf den Kopf getötet hatte, klingelt der  71-jährige Rentner Ernst H. (Name geändert) bei der Familie im Stockwerk darunter. Weinend berichtet er: Seine Ehefrau habe wegen starker Herzbeschwerden kurzfristig eine Kur in Bad Tölz angetreten. Es sei für ihn seit langer Zeit das erste Weihnachtsfest, das er allein verbringen müsse. In dem kleinen Ort im Landkreis Würzburg lädt die Familie den Rentner zu sich ein. „Gut gelaunt, wie selten ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen