Würzburg

Sexueller Missbrauch: Geständnis des beschuldigten Klerikers?

Im Fall der Missbrauchsvorwürfe gegen einen Geistlichen gibt es neue Informationen: Das Bistum Würzburg überlegt, ein bereits abgeschlossenes Verfahren wieder aufzunehmen.
Informationen zufolge hat ein Ruhestandspriester der Diözese Würzburg eine Beschuldigung wegen sexuellen Missbrauchs zugegeben. Foto: Friso Gentsch
Es gibt neue Wendungen im Fall der Missbrauchsvorwürfe gegen einen Geistlichender Diözese Würzburg. Ihm wird die Vergewaltigung von Alexandra W. aus Würzburg vorgeworfen, zudem besteht der Verdacht des sexuellen Missbrauchs eines Schutzbefohlenen, eines ehemaligen Schülers des Kilianeums Würzburg. Dieser hatte sich an die Ansprechpartner der Diözese für Opfer sexuellen Missbrauchs gewendet, im Dezember 2017 hatte die Diözese Würzburg Strafanzeige gestellt.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen