EISINGEN

Sie musizieren und haben Spaß

Feierlich schweben die Töne von „Sancta Maria“ durch den Probenraum des Sankt Josefs-Stifts in Eisingen. 15 Männer und Frauen bewegen synchron die Finger über die Saiten ihrer Veeh-Harfen.
Um Veeh-Harfe zu spielen, braucht man keine Notenkenntnisse. Aber einfach ist es deshalb noch lange nicht. Viele Mitglieder von „Saitenklang“ proben schon seit vielen Jahren. Foto: Foto: Kerstin Schmeiser-Weiß (POW)
Feierlich schweben die Töne von „Sancta Maria“ durch den Probenraum des Sankt Josefs-Stifts in Eisingen. 15 Männer und Frauen bewegen synchron die Finger über die Saiten ihrer Veeh-Harfen. An der Stelle „Sancta Virgo – Virgo virginum“ wird die Melodie kurz schneller, um dann für den Bruchteil einer Sekunde innezuhalten. Als die letzte Note verstummt ist, blicken alle erwartungsvoll auf Karl Heeg. Der nickt zufrieden. Die Musiker schmunzeln, einige lachen laut auf. Alle sind stolz darauf, dass das Zusammenspiel so gut geklappt hat.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen