WÜRZBURG

Sieben Verletzte nach Brand bei Ikea

Im neuen Ikea-Möbelhaus an der Bundesstraße 19 kam es am Dienstagmittag zu einem Brand. Dabei wurden nach ersten Erkenntnissen sieben Mitarbeiter leicht verletzt. Es ist der zweite Zwischenfall bei Ikea innerhalb weniger Tage.
Ikea
Sechs der sieben Verletzten kamen nach Polizeiangaben zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Laut Pressesprecher Salomon Volk sind alle wieder wohlauf. Sie seien am Nachmittag an ihre Arbeitsplätze zurückgekehrt. Das Feuer war laut Volk gegen 11 Uhr in der Sprenklerzentrale in einem Nebengebäude des Einrichtungshaues ausgebrochen. Bei Wartungsarbeiten hatte sich in einem Sicherungskasten offensichtlich ein Schwelbrand entwickelt, so Volk weiter. Die Polizei geht daher von einem technischen Defekt aus. Kunden seien zu keinem Zeitpunkt gefährdet gewesen.  Noch vor dem Eintreffen der ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen