FÄHRBRÜCK

Singen verbindet die Völker

Zu einem deutsch-schwedischen Chorkonzert hatte der gemischte Chor der DJK Erbshausen-Sulzwiesen in die Wallfahrtskirche Fährbrück eingeladen.

Zu einem deutsch-schwedischen Chorkonzert hatte der gemischte Chor der DJK Erbshausen-Sulzwiesen in die Wallfahrtskirche Fährbrück eingeladen. Franz-Otto Dürr von der DJK begrüßte als Gastgeber die rund 150 Zuhörer, sowie den gemischten Chor „M(u)saik“ von der Sängerlust Holzkirchhausen. Sein besonderer Willkommensgruß galt jedoch den Gästen aus Schweden.

Carina Olsson und Christina von Menzel, die Chorleiterinnen des schwedischen Chores „Jubilate“ aus Västerstad in Südschweden und des Kirchenchores von Langaröd/Ö-Sallerup, waren mit den Sängern zu Gast beim Chor „M(u)saik“ in Holzkirchhausen. Durch die freundschaftliche Verbindung mit den beiden Chören aus Holzkirchhausen und Erbshausen-Sulzwiesen kam die Idee zum Chorkonzert in Fährbrück.

Unter Leitung von Alexandra Sauer brachte der Projektchor aus Holzkirchhausen und Erbshausen-Sulzwiesen einige international bekannte Chorstücke zum Vortrag, etwa ein „Vater unser“ in afrikanischer Sprache und das auf schwedisch gesungene Lied „Gabriellas Song“.

Carina Olsson und Christina von Menzel brachten mit ihren Chören schwedische und englische Titel zu Gehör. Zum Finale versammelten sich beide Chöre am Altar und sangen abwechselnd auf schwedisch und deutsch. Dietrich Bonhoeffers Lied „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ – „Av goda makter underbart bevarad“. Mit stehenden Ovationen bedankten sich die Zuhörer für das stimmungsvolle Konzert.

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Irene Konrad
  • Chorkonzerte
  • DJK Erbshausen Sulzwiesen
  • Dietrich Bonhoeffer
  • Holzkirchhausen
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!