RANDERSACKER

Skeptiker untersuchen Rätsel am Marsberg

Haben Steinzeitmenschen am Marsberg in Randersacker Grabstätten angelegt? Eine wissenschaftliche Exkursion soll Klarheit bringen.
Skeptische Wissenschaftler: Bei einer Exkursion im Steinbruch bei Randersacker mit Eckhard Beck und Michael Link (von links) widerlegten die Würzburger Skeptiker die Theorie von steinzeitlichen Hügelgräbern auf dem Marsberg. Foto: Fotos (4): Traudl Baumeister
Dunkelgrau-schwarz türmen sich die Wolken am Himmel auf, der Wind peitscht, Regentropfen klatschen aufs Pflaster. Die kleine Gruppe, die sich auf dem Mainparkplatz in Randersacker trifft, lässt sich vom grollenden Wetter jedoch nicht beirren. Kurzärmelig, teilweise kurz-behost und allenfalls mit dünnen Regenjacken ausgestattet, machen sich „die Skeptiker“ auf den Weg. Die Regionalgruppe der GWUP (Gesellschaft zur wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften) beschäftigt sich heute mit Walter Haugs Entdeckung. Die Skeptiker untersuchen zweifelhafte Thesen von Para- und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen