Frickenhausen

Slowenien steht am Weltgebetstag im Mittelpunkt

Am Freitag, 8. März, um 18 Uhr lädt die Pfarreiengemeinschaft Emmaus zum Weltgebetstag der Frauen ein, heißt es in einer Pressemitteilung. In diesem Jahr steht das Land Slowenien im Mittelpunkt, eines der jüngsten und kleinsten Länder der Europäischen Union.

Von den zwei Millionen Einwohnern sind knapp 60 Prozent katholisch. Obwohl das Land tiefe christliche Wurzeln hat, praktiziert nur gut ein Fünftel der Bevölkerung seinen Glauben. Bis zum Jahr 1991 war Slowenien kein unabhängiger Staat. Dennoch war es über Jahrhunderte Knotenpunkt für Handel und Menschen aus aller Welt. Sie brachten vielfältige kulturelle und religiöse Einflüsse mit. 

Unter dem diesjährigen Motto „Kommt, alles ist bereit“ setzt sich die Weltgebetstagsbewegung dafür ein, dass Frauen weltweit „mit am Tisch sitzen können“. Deshalb unterstützt sie Menschenrechtsarbeit in Kolumbien, Bildung für Flüchtlingskinder im Libanon, einen Verein von Roma-Frauen in Slowenien und viele weitere Partnerinnen in Afrika, Asien, Europa und Lateinamerika, heißt es in der Mitteilung.

„Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Frauen aller Konfessionen, mit Menschen aus Slowenien und der ganzen Welt im Gebet verbunden zu sein“, so die Pfarrgemeinde Frickenhausen. Beginn ist um 18 Uhr im Pfarrheim in Frickenhausen. Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche - alle sind willkommen. Anschließend gibt es ein gemütliches Beisammensein.

Schlagworte

  • Frickenhausen
  • Flüchtlingskinder
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!