Würzburg

So viel Wein wie seit zehn Jahren nicht

2018 war ein Superweinjahr. Das bestätigt nun auch die Regierung von Unterfranken in der Zwischenbilanz ihrer Weinprüfung. Eine Weinsorte ist dabei stark im Kommen.
Weinflaschen
Foto: Karl-Josef Hildenbrand (dpa)
Das Jahr 2018 war ein besonders gutes Weinjahr. Zu diesem Schluss kommt die Regierung von Unterfranken in ihrer Zwischenbilanz zur Qualitätsprüfung der Weine. In einer Pressemitteilung spricht die Regierung von einem durchschnittlichen Mostgewicht von 88 Grad Oechsle. Ein ähnlich hoher Wert sei zuletzt "im Superweinjahr 2009" gemessen worden. Über 73 Prozent der Moste seien "prädikatsweingeeignet". Lesen Sie auch: Weinbau: So klappt es im Ein-Mann-Betrieb Auch was die Menge des Weins angeht, können die Winzer zufrieden sein. Mit 525 000 Hektolitern wurde ein so hoher Ertrag ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen