WÜRZBURG

Soko will Messerstecher gegen Disco-Besucher finden

Vier Tage nach der brutalen Messerattacke auf zwei Disco-Besucher in der Würzburger Innenstadt sucht eine 30-köpfige Sonderkommission nach den Tätern. Nach einem Streit im „Club Odeon-Lounge“ in der Augustinerstraße waren zwei junge Männer am Samstag gegen 3.15 Uhr nach Verlassen der Disco niedergestochen worden.

Hinweise von Zeugen

Die Soko „Rittergasse“ erhoffe sich jetzt „weitere Hinweise von Zeugen auf die Auseinandersetzung, die Identität der Täter und ihr Fluchtfahrzeug“, sagte Pressesprecher Björn Schmitt am Mittwoch. Nach Polizeiangaben war es gegen 3 Uhr in dem Club zu einer verbalen Auseinandersetzung zwischen den beiden Cousins und mehreren Kontrahenten gekommen. Die beiden Männer verließen die Disco in Richtung Alte Mainbrücke. In einer Erstmeldung hatte die Polizei die Cousins fälschlicherweise als Brüder bezeichnet.

Überfall in der Büttnerstraße

In der Rittergasse – einer kleinen Parallelstraße zur Augustinerstraße in Richtung Main – bemerkten sie, dass sie von zwei Männern verfolgt wurden. In der Büttnerstraße zog einer der Unbekannten ein Messer und stach mehrfach auf beide Männer ein. Anschließend flüchteten die Täter in Richtung Wirsbergstraße. Zeugen wollen gesehen haben, dass sie in einem dunkelblauen Audi-A3 wegfuhren.

Der 25-Jährige erlitt durch den Messerangriff lebensgefährliche Verletzungen. Auch sein Cousin wurde schwer verletzt und kam in eine Klinik.

Drei Messerangriffe in Mainfranken

Dies war der dritte Messerangriff mit möglicher Tötungsabsicht binnen zwei Tagen in Mainfranken: Bereits in der Nacht zuvor hatte in der Würzburger Innenstadt ein Mann bei einem Bekannten geklingelt. Dann war er mit einem Messer auf ihn losgegangen. Und in Sulzfeld (Lkr. Kitzingen) hatte ein getrennt lebender Familienvater am Freitagabend das Messer gegen seine Ex-Frau und deren neue Familie gezückt.

Täterbeschreibung

Die Soko „Rittergasse“ hoffe auf Hinweise aus der Bevölkerung. Der eine Täter soll 20 bis 23 Jahre alt sein, mindestens 180 Zentimeter groß sein, eine schlanke Figur und dunkle, nach hinten gekämmte Haare haben. Er trug schwarze Hose und schwarze Jacke, hatte einen dunklen Teint und sprach akzentfreies Deutsch.

Der zweite Täter wird auf etwa 25 Jahre geschätzt, soll etwa 175 Zentimeter groß sein, von auffallend kräftige Figur, mit sehr kurz rasierten Haaren. Er trug ebenfalls eine schwarze Hose und schwarze Jacke.

Info-Telefon

„Alle Besucher, die sich in der Nacht zum Samstag in der Odeon Lounge aufgehalten haben, werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden“, betont Schmitt. Hinweise nimmt die Soko „Rittergasse“ unter Tel. (0931) 457-1595 entgegen.

Handy-Fotos gesucht

Wichtig wären für die Ermittler auch relevante Handy-Fotos oder Videos aus der Tatnacht. Die Polizei bittet darum, sie auf einem bereitgestellten Medien-Upload-Portal hochzuladen. Der Zugang befindet sich auf der Homepage des Polizeipräsidiums Unterfranken: www.polizei.bayern.de

Weitere Artikel

Schlagworte

  • Würzburg
  • Manfred Schweidler
  • Auseinandersetzung
  • Cousins
  • Diskotheken
  • Figuren
  • Messer-Attentate
  • Polizeiinspektion Hof
  • Polizeipräsidien
  • Pressesprecher
  • Überfälle
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
1 1
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!