GREUßENHEIM

Soldatenkameradschaft Greußenheim sammelte erfolgreich

Im Fokus der Mitgliederversammlung bei der Soldatenkameradschaft 1874 Greußenheim stand die Ehrung verdienter und langjähriger Mitglieder sowie Neuwahlen.
Langjährige Sammeltätigkeit belohnt: Gerhard Bauer vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge zeichnete (von links) Rudolf Seubert, Udo Gehr, Hans Röthlein, Wolfgang Busch, Robert Hupp, Artur Seubert, Werner Gerberich, Herbert Kuhn, Uwe Dambach, ... Foto: Foto: Soldatenkameradschaft
Im Fokus der Mitgliederversammlung bei der Soldatenkameradschaft 1874 Greußenheim stand die Ehrung verdienter und langjähriger Mitglieder sowie Neuwahlen. Dazu waren 25 Mitglieder stimmberechtigt. Es ergaben sich kaum Veränderungen, denn Rudolf Seubert bleibt Vorsitzender, seine Stellvertreterin Petra Gerberich. Ebenso wurden Schriftführer Udo Gehr und Kassier Uwe Dambach in ihren Ämtern bestätigt. Als Beisitzer fanden sich Robert Hupp, Hans Röthlein und Helmut Scheiner. Die Fahnenabordnung stellen Alfons Freudeberg, Michael Herold, Karl-Josef Gerlich und Herbert Kuhn. Kassenprüfer sind Wolfgang Kuhn und ...
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen