Würzburg

Solidaritätssonntag: Für Menschen in Sri Lanka

2004 der Tsunami, 2009 die Kriegsverbrechen am Ende des Bürgerkriegs, dieses Jahr die Anschläge auf Kirchen und Hotels – das Leid der Menschen in Sri Lanka scheint kein Ende zu nehmen. Und auch in anderen Ländern ist die Not groß.
Eine beinamputierte Näherin in Sri Lanka - einer der vielen Menschen, denen geholfen wird. Foto: SHiP e.V.
2004 der Tsunami, 2009 die Kriegsverbrechen am Ende des Bürgerkriegs, dieses Jahr die Anschläge auf Kirchen und Hotels – das Leid der Menschen in Sri Lanka scheint kein Ende zu nehmen. Und auch in anderen Ländern ist die Not groß. Am Sonntag, 26. Mai, lädt „SHiP – Selbst-Hilfe in Partnerschaft e.V.“ zu einem Solidaritätssonntag mit den Menschen in Sri Lanka und mit allen Hilfsbedürftigen im globalen Süden ein.
Jetzt weiterlesen
  • Unbegrenzter Zugriff auf mainpost.de
  • Unterfrankens größtes Nachrichtenportal
  • Keine Verpflichtung, monatlich kündbar
30 Tage kostenlos testen
Login für Abonnenten
Weitere Informationen