Sommerhausen

Sommerhäuser Schützen proklamieren ihren König

Im Bild von links: Eric Baum, Sabine Benkert, Stefan Furkel, Christian Furkel, Peter Benkert, Irina Furkel, Peter Hügelschäffer. Foto: Karola Hügelschäffer

Nach alter Tradition zogen die Sommerhäuser Schützen und die Musikgemeinschaft mit einem Fackelzug  zu ihren aktuellen Würdenträgern, um sie ins Schützenhaus zu geleiten. Da Bürgermeister Steinmann im Rathaus seinen 70. Geburtstag feierte, wurde die Route des Fackelzuges geändert und Schützen und  Musikgemeinschaft überbrachten ihre Glückwünsche und ließen den Bürgermeister hochleben.

Preisverleihung

Im Schützenhaus angekommen startete 1. Schützenmeister Peter Hügelschäffer mit der Preisverleihung des Kirchweihschießens. Den 1. Platz auf die Kirchweihscheibe belegte Eric Baum mit 64 Punkten auf den Plätzen zwei und drei folgten Sebastian und Julian Müller mit 61 und 57 Punkten. In diesem Jahr hatten 64 Schützen am Kirchweihschießen teilgenommen.

Die Glückscheibe gewann Holger Hamann mit 21,0 Teiler die weiteren Plätze belegte Andreas Thumann mit 34,0 Teiler und Wolfgang Pompe 37,0 Teiler.

Werner Mündlein wurde durch den Schützengau Würzburg als Bester der Gruppe A3, mit einem Durchschnitt von 372,3 Ringen, geehrt.

Geheimnis gelüftet

Als die Spannung ihren Höhepunkt erreicht hatte lüftete der 1. Schützenmeister das Geheimnis des neuen Schützenkönigs. Neuer Schützenkönig mit einem 190,5 Teiler ist Christian Furkel. 1. Ritter ist Peter Benkert mit einem 260.0 Teiler und 2. Ritter Eric Baum mit 388.3 Teiler.

Von: Stefan Furkel, 2. Schützenmeister, Gräfliche Schützengesellschaft Sommerhausen

Schlagworte

  • Sommerhausen
  • Pressemitteilung
  • Auszeichnung
  • Bürgermeister und Oberbürgermeister
  • Geheimnisse
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!