Sommerhausen

Sommerhausen: Persische Lyrik trifft auf Oud und Perkussion

Der persische Dichter Dschelaleddin Rumi lebte im 13. Jahrhundert im anatolischen Konya. Dem islamischen Kulturkreis entstammend, war er unter anderem auch vertraut mit der griechischen Philosophie, der indischen Literatur und der hebräischen Sprache. Mit seiner Poesie fand er Resonanz in allen damaligen Religionsgemeinschaften, wie es in einer Pressemitteilung heißt.

Dorothea Kerber trägt am Samstag, 19. Oktober, um 19.30 Uhr Nachdichtungen vor, beruhend auf Übersetzungen der Gedichte ins Englische. Musikalisch begleiten Samir Al Dalati an der Oud und Andreas Martin mit Perkussion den Vortrag. Veranstaltungsort ist das Rathaus in Sommerhausen. Der Eintritt ist frei. Spenden für Partnerprojekte von terre des hommes sind willkommen.

Schlagworte

  • Sommerhausen
  • Anatolien
  • Gedichte
  • Griechische Philosophie
  • Literatur
  • Lyrik
  • Philosophie
Lädt

Schlagwort zu
„Meine Themen“

hinzufügen

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
0 0
Kommentar schreiben

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!